Gehirn aus dem Takt

4 Mrz

„Wir haben festgestellt, dass die Kopplung der beiden Nervenzellrhythmen mit dem Alter tendenziell abnimmt und die Vergesslichkeit gleichzeitig zunimmt. Dies bedeutet zugleich: Diejenigen unter den älteren Probanden, die bei den Gedächtnistests gut abschnitten, zeigten auch ein Kopplungsmuster, das dem der jüngeren Probanden ähnelt“, sagt Markus Werkle-Bergner, Seniorautor und Projektleiter am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung.

15. Café Scientifique : Voll vernetzt

17 Apr

 15. Café Scientifique am 26.04.2018 – von Hirnen, Strom und Telefon Was haben das menschliche Gehirn, die Stromversorgung und der Mobilfunk gemeinsam? Vielleicht mehr, als sich auf den ersten Blick vermuten lässt. Denn es handelt sich gleichermaßen um hochkomplexe Netzwerke. … Read More »

12. Café Scientifique: Frauenhirn, Männerhirn?

12 Sep

Das 12. Café Scientifique am 26.09.2017 befasst sich mit der Frage, ob das Gehirn ein Geschlecht hat     Ob sich im Gehirn fundamentale Unterschiede zwischen Frau und Mann finden lassen, wird in den Neurowissenschaften intensiv debattiert. Die Psychologin Prof. … Read More »

Alle Jahre wieder: Geschenk- und Buchtipps

13 Dez

Geschenk- und Buchtipps – nicht nur für Weihnachten 2016 „HopMop’“ ist ein witzig aufgemachtes Buch mit vielen praktischen und ungewöhnlichen Tipps zum Putzen. Alles von Männern für Männer. so bleibt die Bude sauber und der Mann fit, was will Frau … Read More »