Schlagwort-Archive: Permanent Record

Adventszeit ist Lese-Zeit

Diese Bücher habe ich sehr, sehr gerne gelesen.

„Unverfügbarkeit“ von Hartmut Rosa

Buchcover Unverfjügbarkeit von Hartmur Rosa

Ein fundiertes Plädoyer für eine Gesellschaft, die der Verfügbarkeit der Welt Grenzen setzt, schreibt der Verlag über das Buch. Auch in diesem Buch geht es immer wieder um Resonanz. Am Beispiel des Lernens beschreibt Hartmut Rosa, weshalb das aktuelle Schulsystem keine Resonanz erzeugt. Mit einfachen Worten ausgedrückt: Nur, wer für ein Thema brennt, wird sich umfangreich damit beschäftigen. 136 Seiten lassen sich entspannt über die Feiertage lesen.

Warum wir tun, was wir tun – Wie die Psychologie unseren Alltag bestimmt von Jens Förster

Buchcover Warum wir tun, was wir tun von Jens Förster

Auch dieses Buch von Jens Förster habe ich mit großem Interesse gelesen. An vielen Stellen kamen mir sofort eigene Erlebnisse in den Sinn.

Jens Förster begibt sich auf einen Streifzug durch unseren Alltag und beschreibt an vielen anschaulichen Beispielen, wie die Psychologie unser Denken, Fühlen und Handeln erklärt. Dabei stützt er sich auf Erkenntnisse der Entwicklungs-, Persönlichkeits-, Sozial-, Motivations-, Werbe- und Organisations-Psychologie, schreibt der Verlag. Förster schreibt sehr gut verständlich, so dass man die Lust am Lesen auch noch auf Seite 512 hat. Es ist vor allem ein Buch, das ich immer wieder gerne in die Hand nehme, um das eine oder andere Kapitel erneut zu lesen.

Weiterlesen

Permanent Record – Das Buch von Edward Snowden

Ankündigung – eine Rezension folgt

Edward Snowden, Permanent Record,
Edward Snowden riskierte alles, um das System der Massenüberwachung durch die US-Regierung aufzudecken. Jetzt erzählt er seine Geschichte. »Mein Name ist Edward Snowden. Sie halten dieses Buch in Händen, weil ich etwas getan habe, das für einen Mann in meiner Position sehr gefährlich ist: Ich habe beschlossen, die Wahrheit zu sagen.« Mit 29 Jahren schockiert Edward Snowden die Welt: Als Datenspezialist und Geheimnisträger für NSA und CIA deckt er auf, dass die US-Regierung heimlich das Ziel verfolgt, jeden Anruf, jede SMS und jede E-Mail zu überwachen. Das Ergebnis wäre ein nie dagewesenes System der Massenüberwachung, mit dem das Privatleben jeder einzelnen Person auf der Welt durchleuchtet werden kann. Edward Snowden trifft eine folgenschwere Entscheidung: Er macht die geheimen Pläne öffentlich. Damit gibt er sein ganzes bisheriges Leben auf. Er weiß, dass er seine Familie, sein Heimatland und die Frau, die er liebt, vielleicht nie wiedersehen wird. Ein junger Mann, der im Netz aufgewachsen ist. Der zum Spion wird, zum Whistleblower und schließlich zum Gewissen des Internets. Jetzt erzählt Edward Snowden seine Geschichte selbst. Dieses Buch bringt den wichtigsten Konflikt unserer Zeit auf den Punkt: Was akzeptieren wir – und wo müssen wir anfangen Widerstand zu leisten?

Erschienen bei Fischer (ET 17-09-19), ISBN 978-3-10-491167-0