Kein Vertrauen zu Facebook

6 Dez

GPRA-Vertrauensindex 2017

Kein Vertrauen zu Facebook, aber zu amazon, obwohl dort ebenfalls sehr viele persönliche Daten gespeichert werden

Wie passt das zusammen, dass die Menschen hierzulande kein Vertrauen in Facebook haben, aber von amazon glauben, dass man dort den Datenschutz mehr beachtet. Und beim Thema „verantwortliches“ Handeln kommt amazon immerhin noch auf 49 %, obwohl die Arbeitsbedingungen in vielen Bereichen gerade bei amazon besonders schlecht sind, wie viele Dokumentationen inzwischen belegen.

Nur 19 Prozent der für den GPRA-Vertrauensindex 2017 befragten Bundesbürger haben Vertrauen in den Datenschutz von Facebook. Auch in Punkto verantwortliches Handeln sehen die Studienteilnehmer das größte soziale Netzwerk der Welt sehr kritisch. Etwas besser ist das Standing, wenn es um Qualität und Service geht. „‚Die teilweise verheerenden Ergebnisse sind eine echte Herausforderung für Unternehmenskommunikatoren‘, sagt Thorsten Hebes. Der Geschäftsführer von Serviceplan PR & Content ist als Mitglied des GPRA-Präsidiums verantwortlich für den Vertrauensindex. Das deutlichste Beispiel sei für ihn Facebook. Der Internetriese reagiere immer erst, wenn etwas passiert sei, aber nie im Vorfeld.“ Dagegen schneiden Amazon und eBay vergleichsweise gut ab. Am vertrauenswürdigsten ist indes die einzige in der Studie betrachtete nichtkommerzielle Website, das Online-Lexikon Wikipedia.

Infografik: Kein Vertrauen zu Facebook | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.