Museumsnacht und die Ausstellung „Monet“

20 Dez

Fondation Beyeler verspricht ein spannendes Kunstwochenende – Die Museumsnacht und die Eröffnung der Ausstellung „Monet“

Riehen/Basel. Im neuen Jahr, am Freitag, den 20. Januar 2017, findet ab 18.00 Uhr die Basler Museumsnacht statt. Das Programm der Museumsnacht beinhaltet unter anderem interaktive Führungsformate in verschiedenen Sprachen, Workshops und eine „Bilderjagd“ durch das Museum. Das Restaurant des Museums verköstigt die Besucher mit bayerischen Spezialitäten.

Ab Sonntag, den 22. Januar 2017 wird neben der Ausstellung „Kandinsky, Marc & Der Blaue Reiter“ auch die Ausstellung „Monet“ zu sehen sein. Während bei „Kandinsky, Marc & Der Blaue Reiter“ die Befreiung der Farbe und die zunehmende Abstraktion die Hauptrollen spielen, zelebriert „Monet“ ein Fest des Lichts und der Farben, in dem er mit Spiegelungen und Schatten magische Stimmungen erzeugt.

Während der diesjährigen Museumsnacht gibt es allerlei zu entdecken. Im Museum können die Besucher das junge Art Lab der Fondation Beyeler kennenlernen, das sich in den letzten Monaten intensiv mit den Themen von Kandinsky, Marc und dem Blauen Reiter auseinandergesetzt hat. Es gibt die Gelegenheit sich in ausgelassener Atmosphäre mit den Teilnehmern des Art Labs austauschen. Zudem führt eine packende „Bilderjagd“ durch die Museumsräume, und in der „Fotobox: Reiter vs. Drache“ lernt man die Lieblingslegende Kandinskys näher kennen. Im Laufe des Abends finden regelmässig 30-minütige Kurzführungen statt. In den Ateliers abgehaltene Workshops zum Almanach und zu Form, Farbe und Abstraktion runden das Programm ab.
Mit „Kandinsky, Marc & Der Blaue Reiter“ in der Fondation Beyeler widmet sich zum ersten Mal seit 30 Jahren eine umfassende Ausstellung in der Schweiz einem der faszinierendsten Kapitel der modernen Kunst, das unter dem Titel Der Blaue Reiter Berühmtheit erlangte.

An diesem Kunstwochenende kann die Komposition VII aus der Tretjakow-Galerie, das wohl grösste je von Wassily Kandinsky gemalte Gemälde, betrachtet werden ebenso wie das sensationelle Werk Franz Marcs, die Grossen Blaue Pferde, die das erste Mal seit 2000 von Minneapolis nach Europa gereist sind.

Eröffnung der Ausstellung „Monet“
22. Januar – 28. Mai 2017

Claude Monet
Nymphéas, 1916-1919
Seerosen
Öl auf Leinwand, 200 x 180 cm
Fondation Beyeler, Riehen/Basel, Sammlung Beyeler
Foto: Robert Bayer

Am selben Wochenende, ab Sonntag, den 22. Januar 2017, präsentiert die Fondation Beyeler zu ihrem 20. Geburtstag das Schaffen eines der bedeutendsten und beliebtesten Künstler überhaupt: Claude Monet. Die Ausstellung ist ein Fest des Lichts und der Farben. Sie beleuchtet die künstlerische Entwicklung des französischen Malers von der Zeit des Impressionismus bis zum berühmten Spätwerk.

Zu sehen sind seine Landschaften am Mittelmeer, wilde Atlantikküsten, die Flussläufe der Seine, Blumenwiesen, Heuhaufen, Seerosen, Kathedralen und Brücken im Nebel. Der Künstler experimentierte in seinen Bildern mit wechselnden Licht- und Farbenspielen im Verlauf der Tages- und Jahreszeiten. Mit Spiegelungen und Schatten gelang es Monet, magische Stimmungen zu erzeugen.

Die Ausstellung vereint 63 Meisterwerke aus unter anderem 15 privaten Sammlungen und renommierten Museen und ist bis zum 28. Mai 2017 zu sehen.

Programm:

Museumsnacht – „lm Galopp durch die Nacht“
am Freitag, 20.1.2017, ab 18.00 bis 2.00 Uhr

Im Museum:

Mit dem Art Lab im Galopp durch die Ausstellung „Kandinsky, Marc & Der Blaue Reiter“

18.00 bis 22.00 Uhr
“Talk to us! We don’t bite.”
Unterhalte Dich mit dem Art Lab über Kunst!

18.00 bis 24.00 Uhr
„Bilderjagd“
Eine lustige Bilderjagd durch die Ausstellung.

18.00 bis 24.00 Uhr
„Fotobox: Reiter vs. Drache“
Kennst Du die Geschichte des Heiligen Georgs? Nimm den Platz von Reiter, Pferd, Drache oder Prinzessin ein und inszeniere Kandinskys Lieblingslegende neu.

18.15 bis 22.45 Uhr
„Im Dialog mit dem Blauen Reiter“
Kurzführungen durch die Ausstellung (Dauer: 30 Minuten)

Ab 18.30 Uhr bis 22.00 Uhr, alle 30 Minuten auf Deutsch
18.15 Uhr         Französisch
19.15 Uhr         Englisch
19.15 Uhr         Ungarisch
20.15 Uhr         Russisch
21.15 Uhr         Spanisch
22.15 Uhr         Italienisch

Treffpunkt: im Foyer

In den Ateliers und im Park:

18.00 bis 21.00 Uhr
Workshop „Mein Almanach“
Wie würde Dein persönlicher „Blaue Reiter“-Almanach aussehen? Gestalte und drucke Dein eigenes Titelblatt.

18.00 bis 21.00 Uhr
Workshop „Form ­– Farbe – Abstrakt“
Mit leuchtenden Komplementärfarben werden Landschaften in abstrakte Formen verwandelt.

18.00 bis 24.00 Uhr
Workshop „Liebesgrüsse aus München“
Welches sind Deine Lieblingsmotive? Kreiere Deine eigene Collage verschicke sie an Freunde.

Essen & Trinken
Restaurant Berower Park: Bayerische Beiz und Jockey Bar.

Programmdetails unter: www.fondationbeyeler.ch/agenda

U26-Ticket: gratis (unter 26 Jahren, mit Ausweis)
Vollpreis-Ticket: CHF 24.- / EUR 23.-
DB-Ticket: CHF 30.- / EUR 29.- (inklusive Nachtzug ab Basel Bad. Bahnhof)
MPM-Ticket: CHF 19.- / EUR 18.- (mit dem Museums-PASS-Musées)
KulturLegi-Ticket: CHF 12.- / EUR 11.50

Weitere Infos unter: www.museumsnacht.ch

Vorverkauf ab 20. Dezember 2015 an der Kasse der Fondation Beyeler sowie in den anderen Museumsnacht-Museen und weiteren Verkaufsstellen. Eine detaillierte Liste finden Sie unter: www.museumsnacht.ch/de/ticketinfos/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.