Ein Blick in die Zukunft mit Matthias Horx

13 Okt

Zukunftsforscher Matthias Horx auf dem

Demografiegipfel 2017

Auch in diesem Beitrag geht es letztendlich um die Altersbilder. Horx bezieht sich dabei auf Elisabeth Wehling, die in ihrem Buch zu politischen Frames aufzeigt, dass es Frames sind, die unsere Sicht- und Denkweise bestimmen. Das gilt natürlich auch in Bezug auf das Alter. Der Volksmund sagt: „Man ist so alt, wie man sich fühlt“. Wir müssen das Altern neu denken, damit wir in der Gemeinschaft lange gesund und fit altern, nicht in der Einsamkeit.

Horx benutzt den Begriff „Free -Ager“. Das klingt doch viel sympathischer und vitaler als „Senioren“. Als Free-Ager kann man sich so verrückt kleiden, wie man will. Senioren dürfen das nicht! Nein, sie müssen seriös sein, damit man ihnen nicht ständig sagen muss: „In deinem Alter macht man so etwas nicht mehr.“ Wer um alles in der Welt will das wissen, was man in welchem Alter machen darf? Wir sagen: „Machen Sie doch, was Sie wollen“.  Gründen Sie eine Firma oder fahren Sie mit dem Motorrad um die Welt. Befreien Sie sich von den Zwängen und leben Sie! Wenn nicht jetzt, wann dann?

Wie alt sind wir wirklich?

Ein Beitrag des NDR, der sich mit der Frage des biologischen Alters beschäftigt.

http://bit.ly/2iaoI3m

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.