Mach’s gut, mein Sohn

16 Sep

Empfehlung zum Welt-Alzheimertag am 21. September:

Tony Husband: Die Geschichte meines Vaters und seiner Demenz

Copyright © Tony Husband

Copyright
© Tony Husband

Schlüssel vergessen, Brille verlegt, allgemeines Misstrauen, zunehmende Hilflosigkeit –Veränderungen im Leben von Alzheimerpatienten werden meist als schleichender Prozess wahrgenommen. Der Verlust der geistigen Fitness führt jedoch unaufhaltsam zu einem schrittweisen Abschied. Die stetige Aktualität des Themas bringt der Welt-Alzheimertag am 21. September 2015 zum Ausdruck, der unter dem Motto „Demenz – Vergiss mich nicht“ seine Aufmerksamkeit auf die 1,7 Millionen Demenzerkrankten und ihre Familien im deutschsprachigen Raum richtet.

Als Ron Husband, Vater des bekannten englischen Cartoonisten Tony Husband beginnt, vergesslich zu werden und zunächst Kleinigkeiten wie Namen und Termine, später auch wichtige Informationen vergisst, dauert es eine Weile, bis seiner Familie aufgeht, dass dies mehr ist als eine kleine Schusseligkeit. Es war nur das erste Anzeichen einer Demenzerkrankung, die ihn Stück für Stück seiner Familie wegnahm. In

Copyright © Tony Husband

Copyright
© Tony Husband

diesemliebevoll illustrierten Buch hat Tony Husband in Form eines heiter-melancholischen Dialogs den langsamen Abschied seines Vaters festgehalten, der durch die heimtückische Krankheit die Erinnerung an alles verliert, was ihm wichtig ist, und an alle, die ihm jeetwas bedeutet haben. Der Titel „Mach’s gut, mein Sohn!“ bezieht sich auf jene letzten Worte, die Ron Husband an Tony richtet, als er nach einer langen Zeit der Dunkelheit noch einmal erkennt.

Die extrem berührende und autobiographische Geschichte ist eine liebevolle Annäherung an das Thema Demenz in einzigartiger Form. Das Buch spricht allen Angehörigen von Demenz-Erkrankten aus der Seele und gibt ihnen Mut. Die stetige Aktualität dieses Themas hat bereits großes Verfilmungsinteresse aus England hervorgerufen.

Tony Husband arbeitet seit 1984 hauptberuflich als erfolgreicher Zeichner. Seine Cartoons er-schienen in verschiedenen Zeitschriften, Zeitungen, Büchern und auf diversen Websites, in Fernseh- und Bühnenproduktionen. Er wurde mit mehr als 15 bedeutenden Preisen ausgezeichnet. Tony Husband ist verheiratet und lebt mit seiner Frau in Hyde.

978-3-426-65372-2_Druck.jpg.33757793„Ein herzzerreißendes illustriertes Buch, das mit nichts vergleichbar ist
und den Nerv der vielen Familien treffen wird,
die von dieser grausamsten aller Krankheiten betroffen sind.“, schrieb die  Daily Mail

 

 

Der Verlag hat uns ein Exemplar zur Verlosung zur Verfügung gestellt.

Sie können an der Verlosung teilnehmen, in dem Sie einen Kommentar hinterlassen. Selbstverständlich benötigen wir eine E-Mail-Adresse, damit wir Sie benachrichtigen können. Alle personenbezogen Daten werden danach von uns gelöscht (nicht der Kommentar, sofern er nicht gegen die „Nettikette“ verstößt). Sie erhalten keine Werbung ! Wir verkaufen auch keine Daten !

Tony Husband
Mach’s gut, mein Sohn
Die Geschichte meines Vaters und seiner Demenz

Hardcover, Knaur HC
01.09.2015, 64 S.
ISBN: 978-3-426-65372-2  –  € 12,90

2 Replies to “Mach’s gut, mein Sohn

  1. Ich kann ein weiteres Buch zum Thema Demenz sehr empfehlen: „Kopf in den Wolken“. Es ist auch ein Bilderbuch, bei dem in sehr eindringlicher und anschaulicher Weise die subjektive Sicht eines betroffenen Opas, verdeutlicht wird, der seine vertraute Umgebung verlässt und frisch in ein Seniorenheim einzieht und dort andere Menschen kennenlernt. Es geht um die schwierige Phase, in der Betroffene noch teilweise seine Situation erkennt.

  2. Das Buch ist wirklich so liebevoll gemacht. Am Anfang dachte ich, dass es ein Comicbuch ist. Das erschien mir für das Thema eher unpassend, aber je mehr ich dann darin gelesen habe, um so mehr habe ich es schätzen gelernt. Bei meinem Vater ist es leider genau so. Er ist schon in einem fortgeschrittenen Stadium.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.