Sounds and Visions of Vienna auf dem Dach des Sydney Opera House

2 Feb

„Greatest Hits from Vienna“-Konzert

Simulation-of-SSO-concert-projection-in-Visions-of-Vienna-.-Credit-Tony-David-Cray

Simulation-of-SSO-concert-projection-in-Visions-of-Vienna-.-Credit-Tony-David-Cray

Wien/Frankfurt am Main, 2. Februar 2015. Am 4. Februar 2015 wird das weltberühmte Sydney Opera House Schauplatz eines einzigartigen multimedialen Spektakels. Erstmals in der Geschichte werden Teile eines Konzerts des Sydney Symphony Orchestra auf die Segel des Daches übertragen. Ergänzt durch Wien-inspirierte 3D Animationen ergibt sich eine einzigartige Show, zu welcher WienTourismus die Bewohner von Sydney in einen eigens geschaffenen Public-Viewing-Bereich einlädt.

Während die BesucherInnen im Inneren der Oper ein „Greatest Hits from Vienna“-Konzert mit Meisterwerken von Mozart, Strauß, Beethoven und Schubert auf klassische Weise genießen, wird dessen zweiter Teil zeitgleich auf das Dach des Opernhauses übertragen. Per Livestream im Web ist die ganze Welt mit dabei.

Sydney-Opera-House

Sydney-Opera-House

Der Direktor des WienTourismus Norbert Kettner meint über dieses außergewöhnliche Spektakel: „Wir sind uns in Wien des enormen musikalischen Erbes dieser Stadt stets sehr bewusst – daher sind wir permanent bestrebt, neue Formen der Präsentation und Vermittlung zu finden. Mit der Weltpremiere von „Visions of Vienna“ ist uns nun eine noch nie dagewesene und sehr innovative Darstellung geglückt.“

Der Direktor des Sydney Symphony Orchestra Rory Jeffes erklärte, das Ereignis wäre eine einmalige Gelegenheit, gleichzeitig ein Orchester auf so ungewöhnliche Weise zu erleben und dabei mehr über die „Weltstadt der Musik“ zu erfahren. „Wir sind sehr stolz, gemeinsam mit dem WienTourismus im Zuge dieser Veranstaltung nicht nur klassische Musik, sondern auch Wiener Kunst und modernste Technik zu zelebrieren“. erzählte Direktor Jeffes. Er fügte hinzu: „Wenn auf der ganzen Welt Menschen unser Orchester das erste Mal live auf den Segeln des Opernhauses erleben, werden wir dem Reichtum des musikalischen Erbes von Wien Rechnung tragen und damit auch all unsere Kollegen in den vielen Musikhäusern der österreichischen Hauptstadt grüßen.“

Mit der Organisation vor Ort betraute der WienTourismus die Leiterin des Büros der Österreich Werbung in Sydney, Astrid Mulholland-Licht, die auch für das Konzept der Aktion verantwortlich ist.

Für die Regie der Übertragung sind der, bereits mit einem Grammy ausgezeichnete, Head of Recording und Broadcast des Opernhaus von Sydney Tony David Cray und sein Team zuständig, die mithilfe von 14 Kameras Teile des Konzerts aus unterschiedlichen Blickwinkeln einfangen und auf die Segel des weltberühmten Operndachs übertragen. Die 3D-animierten Darstellungen von Wiener Kunstwerken und Bauwerken verantworten die mehrfach ausgezeichneten Mediendesigner „Ample Projects“. Gemeinsam mit der einzigartigen Musik aus dem Inneren des Hauses ergibt sich eine eindrucksvolle Gesamtshow.

Für die vielen erwarteten Besucher des gratis „Open Air Konzerts“ wird am Campells Cove, einem beliebten Hafenbereich mit direktem Blick auf die Oper, ein Public Viewing Bereich eingerichtet – inklusive Tonübertragung und Sitzpolstern. Wien, wo kostenlose Konzertübertragungen auf öffentlichen Plätzen einen wichtigen Teil der Identität als „Weltstadt der Musik“ darstellen, lädt auf diesem Weg die Bevölkerung von Sydney ein, gemeinsam einen ganz besonderen Wiener Konzertabend zu erleben.

Für diejenigen, die nicht live vor Ort dabei sein können, werden die einmaligen Bilder aus Sydney auf der eigens dafür eingerichteten Website visions.vienna.info mittels web Live-Steam in die ganze Welt übertragen. Außerdem wird diese außergewöhnliche Aktion von der social media Kampagne #VisionsOfVienna begleitet, die ein interaktives Gewinnspiel mit einer einwöchigen Reise inklusive Flug von Emirates nach Wien als Hauptpreis beeinhaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.