Springe zum Inhalt

Während in den USA weiterhin der Shutdown herrscht, hat sich Präsident Donald Trump aus dem Oval Office per Fernsehansprache an die Bevölkerung gewandt. In seiner Rede sprach er vor allem zur vermeintlichen Krise an der Grenze zu Mexiko, dramatisierte die Lage und versuchte so, die Amerikaner von der Notwendigkeit seiner geplanten Mauer zu überzeugen. Die Zahl der illegalen Grenzübertritte ist in den vergangenen Jahren immer weiter gesunken. Bei den Bürgerinnen und Bürgern hält sich die Begeisterung für sein Projekt eher in Grenzen, wie die Grafik von Statista mit verschiedenen Umfrageergebnissen zeigt.

Demnach lehnt die Mehrheit eine solche Mauer ab. Zudem halten die wenigsten eine Umsetzung der Mauer für die höchste Priorität der Regierung. In den USA herrscht seit 18 Tagen der Shutdown, Teile der Regierung und des Staatsapparates sind seitdem geschlossen. Damit handelt es sich um den zweitlängsten Shutdown in der Geschichte.

Infografik: Mehrheit der US-Amerikaner will keine Mauer | Statista

Mehr Infografiken finden Sie bei Statista