5 Mai

Hannes Jaenicke gegen PET-Flaschen und unnötiges Plastik

SodaStream und Hannes Jaenicke wollen Deutschland für immer verändern

Hannes Jaenicke unterstützt die Aktion von SodaStream

PET-Flaschen, Plastiktüten und unnötiges Verpackungsmaterial gehören neben dem enormen CO2-Ausstoß zu den größten Problemen unserer Zivilisation. Rund 675 Tonnen Müll werden jede Stunde in unseren Ozeanen entsorgt, gefährden ganze Arten von Meeresbewohnern und gelangen über den Nahrungskreislauf wieder in den menschlichen Organismus. Mit ihren Wassersprudlern sorgt die weltgrößte Sprudelwassermarke SodaStream schon heute dafür, dass in Deutschland jede Woche neun Millionen Plastikflaschen vermieden werden. Doch das ist erst der Anfang – und dem Unternehmen und seinem Umweltbotschafter Hannes Jaenicke lange nicht genug.

Deutschland soll Geschichte schreiben und PET-Flaschen und unnötiges Plastik komplett aus seinem Alltag verbannen. Das ist das große Ziel, für das SodaStream ab sofort laut, unbequem und unbarmherzig in den Kampf zieht. Warum dafür nicht nur die Bürger gefragt sind, sondern auch der Gesetzgeber, wie SodaStream Druck auf Politik und Plastiklobby ausüben wird und was jeder der 82 Millionen Deutschen dafür tun kann, wird das Unternehmen im Rahmen einer großen Pressekonferenz vorstellen, an der neben SodaStream Geschäftsführer Ferdinand Barckhahn auch der Umweltaktivist Hannes Jaenicke teilnimmt. Leider können wir am 15. Mai nicht in Berlin dabei sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.